Was macht MONGOLISCHE YAK-Wolle so besonders?

     Yaks stammen ursprünglich aus Tibet. Sie wurden erstmals zusammen mit dem Buddhismus in der Mongolei eingeführt, als Mönche sie als Transportmittel für ihre Pilgerreisen verwendeten. Yaks bevorzugen das Leben in großen Höhen, wo es oft extrem kalt ist. Sie scheinen mit ihrem außergewöhnlich langen und superisolierenden dicken Fell überwuchert zu sein.
      Da Yaks in großer Höhe leben und kaltem Wetter widerstehen können, entwickelten sie eine einzigartige, warme Wolle, die Feuchtigkeit abweist. Die Wolle von Yaks wird nicht gefärbt und ist deshalb 100 % natürlich und biologisch. Kürzlich ging aus einer Studie hervor, dass die Wolle von Yaks bis zu 40 % wärmer ist als Merinowolle und 17 % wärmer als Kaschmirwolle.
     Obwohl sie sehr wild aussehen, riechen Yaks kaum oder gar nicht. Außerdem ist verarbeitete Yak-Wolle von Natur aus schmutzabweisend und resistent gegen die Aufnahme von Gerüchen. Da man Yak weniger oft waschen muss, bleibt Ihr geliebtes Yak-Plaid außerdem viel länger schön.

  • Yak-Wolle Plaid HULAN
    Yak-Wolle Plaid HULAN

    Gestricktes Plaid aus 100% Yakwolle, hergestellt in der Mongolei von einem kleinen Familienunternehmen. Diese Strickdecke aus Yakwolle ist in drei natürlichen Yakfarben erhältlich.

    ∙ Material: 100% Yakwolle
    ∙ Abmessungen:…

    € 250,00
© 2015 - 2020 WollenPlaid | sitemap | rss | ecommerce software - powered by MyOnlineStore